Von Herz zu Herz


Das menschliche Herz ist der leistungsfähigste Motor der Welt. Es schlägt bis zu 100 000 Mal am Tag. Nicht weniger als 3 Milliarden Herzschläge kommen so im Laufe eines 70jährigen Lebens zusammen. Es gibt keine Maschine, die pannenlos 80 Jahre und länger ohne Reinigung und Reparatur arbeitet. Das Herz ist so geschaffen, dass es bei gesunder Lebensweise ohne weiteres 120 – 140 Jahre funktionieren könnte. Mit jeder Kontraktion pumpt das Herz 100ml Blut in den Kreislauf. Das sind 7 Liter pro Minute und 300 Liter pro Stunde. Der Organismus wird mit Blut versorgt und Sauerstoff, Nährstoffe, Mineralsalze, Hormone und wichtige Abwehrstoffe werden in die Zellen befördert. – durch 100 000km Blutbahnen!

Herz- Kreislauferkrankungen haben in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Fast 50 Prozent aller Todessfälle sind auf Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zurückzuführen.

Der Grund sind vor allem Stress und Hektik im Alltag, ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, und Genussgifte. Aber auch Ablagerungen in den Blutbahnen ( Arteriosklerose) und zu hoher Bludruck führen dazu, dass das Herz stetig gegen einen erhöhten Widerstand kämpfen muss und schließlich nicht mehr so leistungsfähig ist.

Warnsignale sind gleich zu Beginn ernstzunehmen, um den Schaden zu begrenzen.

Dazu gehören:

  • Beschwerden beim Liegen auf der linken Seite
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Extremitäten
  • Herzstolpern, Herzstiche, Herzklopfen
  • Herzschmerzen bis in den Arm ausstrahlend
  • Beengung der Brust
  • unregelmäßiger Puls

Der Mensch ist keine Maschine. Der gesunde Ausgleich zwischen Spannung und Entspannung ist auch für das Herz unerläßlich. Dazu gehört vor allem auch ein gesunder Schlaf. Entspannungstechniken wie z.B. Autogenes Training sind sehr hilfreich.

Ein Herz braucht Bewegung, um in Takt zu bleiben. Bewegen Sie sich, Ihrem Leistungsvermögen angepasst, so viel wie möglich. Bewegung in freier Natur schafft Vitalität und Lebensfreude.

Oft unterschätzt wird das richtige Atmen. Viele Menschen atmen zu flach. Statt der möglichen 3 Liter Atemluft, bekommt ihr Körper lediglich 1 bis 2 Liter. Eile und Hast hindern uns daran, tief einzuatmen, wodurch der Sauerstoffgehalt des Blutes sinkt und das Herz zu leiden beginnt. Spezielle Atemübungen können leicht Abhilfe schaffen.

Eine gesunde, vollwertige, möglichst biologische Ernährung bekommt dem Herzen am besten. Man nimmt an, dass ca. 40 % der inneren Krankheiten auf falsche Ernährung und den damit verbundenen Verdauungsstörungen zurückzuführen sind.

Sind Risikofaktoren wie Bluthochdruck und Arteriosklerose bereits vorhanden, ist es ratsam zu handeln.

Bluthochdruck und Arteriosklerose sind gefährlich!

Warum ist Bluthochdruck so gefährlich?

Bleibt Bluthochdruck unerkannt, kommt es im Laufe der Zeit zu einer nachhaltigen Schädigung von Herz und Gefäßen. Die flexiblen Wände der Blutgefäße verhärten und verdicken. Die Gefäße verengen. Man spricht von Arteriosklerose (Arterienverkalkung).

Bluthochdruck ist der wichtigste Risikofaktor bei der Entstehung von Arteriosklerose. Betrifft die Arteriosklerose die Herzkranzgefäße, kann es zu Herzkrankheiten wie Angina Pectoris kommen. Ein Gefäßverschluss führt zum Herzinfarkt. Sind Nierenarterien betroffen, können die Nieren ihre Funktion nicht mehr ausüben, es kommt zu Niereninsuffizienz. Eine Beeinträchtigung der Gefäße im Gehirn durch Arteriosklerose kann zum Schlaganfall führen.

Etwa zwei Drittel aller Schlaganfälle und die Hälfte aller Herzinfarkte lassen sich auf Bluthochdruck zurückführen.

Bei Bluthochdruck muss das Herz das Blut ständig mit großem Kraftaufwand durch die Arterien pumpen. Diese dauerhafte Belastung führt zur Herzmuskelschwäche

(Herzinsuffizienz) und das Herz kann seine Aufgabe nicht mehr voll erfüllen.

Eine harmlose Variante sind die Krampfadern. Bei Ablagerungen an den Wänden der Herzkranzgefäße ist eine lebenslange Behandlung notwendig und es sollte alles dafür getan werden, dies zu vermeiden. Risikofaktoren sind Übergewicht, mangelnde Bewegung, Rauchen, hohe LDL Cholesterinwerte und Stress.

MyHeart kann die Zirkulation verbessern und Ablagerungen, die den Blutfluss einschränken, entgegenwirken.

Omega 3 wird eingesetzt, um die Elastizität der Blutgefäße erhöhen. Die Gefäße werden weiter und der Druck lässt nach. Das Herz wird geschützt.

CalMag entspannt die Muskulatur, auch die Muskeln, die die Blutgefäße umspannen. Die Blutgefäße weiten sich und der Druck nimmt ab.

Cayenne und Niacin sorgen für eine bessere Durchblutung auch der feinsten Gefäße, was den Druck mindert.

Coenzym Q10 wird bei Herzerkrankungen und Bluthochdruck eingesetzt.

Chrom und Vitamin E unterstützen den Abbau von Cholesterin.

Unterstützen Sie Ihr Herz bei der Bewältigung seiner hohen Anforderungen und gehen Sie liebevoll damit um.